;    

Wir stellen vor: Steffen Brandt, Geschäftsführer bei elevate Germany

„Es gibt für mich keine Branche, in der elevate es nicht schaffen würde, durch Personaldienstleistungen Wirkung zu zeigen. In Corona-Zeiten haben wir unsere Flexibilität bewiesen und sind in einen Bereich vorgestoßen, in dem wir vorher nicht aktiv waren: im Gesundheitswesen, speziell in Corona-Test- und Impfzentren.“

— Steffen Brandt, Geschäftsführer bei elevate Germany

Weltoffen, ambitioniert und voller Zuversicht, übernahm Steffen Brandt Ende 2021 die Rolle des Geschäftsführers bei elevate Germany. Wir haben ihn zu verschiedenen Themen befragt, um seine Perspektiven zur Personaldienstleistung in der Veranstaltungsbranche zu diskutieren:

Du bist beruflich sehr viel auf der ganzen Welt unterwegs gewesen und hast auf jedem Kontinent Eindrücke gesammelt. Was hast Du daraus für Deine jetzige Tätigkeit gelernt?

Durch Reisen habe ich empathisches Zuhören gelernt. Daher mein Lieblingssatz – ich zitiere: „Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.“

Durch die Interaktion mit anderen Kulturen habe ich viel über diverse Verhaltensweisen gelernt, von denen ich sonst nichts gewusst hätte. Vor allem aber hat mir meine internationale Erfahrung geholfen, unterschiedliche Denkweisen dankend anzunehmen. Sie hat in mir eine Art Offenheit oder Neugierde gegenüber Neuem kreiert.

Was schafft Deiner Meinung nach Raum für Innovation und Kreativität in einem Unternehmen?

Erfolgreiche Unternehmen schaffen eine Kultur, in der die bessere Idee die einzige Hierarchie ist. Es braucht ein Arbeitsumfeld, in dem jede/r Mitarbeitende wirklich motiviert ist und den Mut hat, Dinge entschlossen anzupacken und im Interesse des Unternehmens zu verbessern. Das geht nur, wenn alle offen miteinander umgehen; wenn wir das Gefühl haben, uns voll entfalten zu können.

Erfolgreiche Unternehmen schaffen eine Kultur, in der die bessere Idee die einzige Hierarchie ist.

Inwiefern spürt elevate Germany die gegenwärtige Wirtschaftslage?

Ich glaube, dass noch viele Veränderungen auf uns zukommen werden. Das liegt daran, dass durch den Krieg in der Ukraine und die aktuelle Corona-Pandemie viele Verbraucher:innen und Eventbesucher:innen fernbleiben. In Zeiten, in denen jeden Tag viele Tausend Flüchtlinge die Ukraine verlassen, die meisten davon Frauen und Kinder, müssen Prioritäten anders gesetzt werden.

Viele unserer Kund:innen tun das auch. Sie unterstützen durch Spenden – nicht nur finanziell, sondern durch Sachspenden. Auch meine Familie ist einem Aufruf der Berlin International School gefolgt und hat sofort mit Kleidung für ukrainische Kinder geholfen.

In Zeiten, in denen jeden Tag viele Tausend Flüchtlinge die Ukraine verlassen, müssen Prioritäten anders gesetzt werden.

Wie hat das Unternehmen auf die Corona-Pandemie reagiert?

In einer Krise sehe ich immer die Chance, Veränderungen aktiv voranzutreiben und Neues zu schaffen. In der Corona-Zeit hat elevate Germany neue Geschäftsfelder erschlossen, nämlich im Gesundheitswesen. Seit Ende 2020 haben wir bundesweit in Corona-Test- und Impfzentren mit geschultem Personal ausgeholfen.

In einer Krise sehe ich immer die Chance, Neues zu schaffen.

Das zeigt mir, dass wir uns schnell auf geänderte Marktgegebenheiten einstellen können. So werden wir bei Benefizveranstaltungen für ukrainische Flüchtlinge in Deutschland einen unterstützenden Beitrag leisten.

Was macht den deutschen Markt besonders interessant für eine in der Eventbranche spezialisierte globale Personalberatung?

In Deutschland hat sich elevate im klassischen Retail-Bereich einen Namen gemacht. Um die Verkaufszahlen unserer Kund:innen – meist Luxusmarken – zu steigern, setzen wir deutschlandweit Markenbotschafter:innen in Filialen aktiv als Beauty-Berater:innen ein.

Für uns ist es interessant, das Geschäft weiter auszubauen und auch in Deutschland verstärkt in den Eventbereich einzusteigen. Unsere Kolleg:innen in Großbritannien und den USA machen das schon lange und sehr erfolgreich. Das Angebot hierzulande ist breitgefächert. Hier finden nicht nur Firmenveranstaltungen, Konzerte und Messen statt, sondern auch Mega-Events wie die Special Olympics.

Wie sieht die Roadmap von elevate Germany aus und welche Erfolgskriterien gelten für nationale Roll-out Projekte?

Der Markt erwartet von uns Spitzenleistungen und will Effizienz sehen. Wir müssen agil und offen für neue Branchen und Ideen sein.

Für mich gibt es keine Branche, in der elevate es nicht schaffen könnte, einen deutlichen Mehrwert durch Personalvermittlung zu schaffen. Wenn uns Corona eines gelehrt hat, dann dass wir über eine flexiblere Arbeitsweise, wie „New Work“ nachdenken müssen. Als moderner Personaldienstleister wollen wir neue Lebens- und Arbeitskonzepte entwickeln. Die Menschen wollen immer mehr selbst bestimmen, wann und wo sie arbeiten.

Der Markt will Effizienz sehen. Wir müssen agil sein.

Diese Art des mobilen Arbeitens bieten wir bereits heute: Viele Student:innen kommen zu uns, weil sie neben dem Studium arbeiten möchten. Wenn Sie den VIP-Bereich in der Mercedes-Benz-Arena betreuen, als Beauty-Consultant im KaDeWe arbeiten, oder bei Sportveranstaltungen und Konzerten mithelfen, erweitert das Ihren Horizont. Gleichzeitig gibt es ihnen die Möglichkeit herauszufinden, welche Branche zu ihnen passt.

Was bringt Dich zum Lachen?

Ich mag gute Comedy, am liebsten mit englischem Humor. Fawlty Towers ist herrlich! Dinner for One könnte ich jedes Jahr aufs Neue anschauen.

Ansonsten bin ich relativ einfach gestrickt. Ich bin für jeden Scherz zu haben.

Ein Tag ohne Smartphone: Womit würdest Du Deine Zeit verbringen?

Wenn wir die Familie einmal außen vor lassen, dann setze ich mich auf mein Rennrad.

Wer sind Deine wichtigsten Vorbilder?

Mein Vater. Von ihm habe ich unerschütterliche Ehrlichkeit gelernt. Das soll nicht heißen, dass ich nicht ab und zu eine Notlüge parat habe.

Eine andere Persönlichkeit, die mich fasziniert, ist Nelson Mandela. Noch heute kann die Welt viel von ihm lernen.

Dann ist da noch der langjährige Kapitän und Rekordspieler von Real Madrid, Raúl. Er ist im fortgeschrittenen Alter zu meinem Verein, dem FC Schalke 04 gewechselt, und hat dort für eine tolle Stimmung unter den Fans gesorgt. Toller Mensch, toller Typ. Brillant!

AKTUELLES

Sind High-Street-Filialen bereit für die Rückkehr der Beauty-Shopper:innen?

AKTUELLES

Elevate wins Gold at Global Eventex Awards 2021

Fragen Sie hier ein unverbindliches Angebot an
Fragen Sie hier ein unverbindliches Angebot an
UK

1st Floor
27 – 33 Bethnal Green Rd
LONDON E16LA

+44 (0)207 183 0303

hellouk@weareelevate.global

US

600 N Brand, #520,
Glendale, Los Angeles
CA , 91203

+1 424 250 6156

hellous@weareelevate.global

DE

Stubenrauchstr. 72
12161 Berlin
Germany

+49 (0) 30 30 30 71 56

hellode@weareelevate.global

FR

WeWork
7 rue de Madrid
75008 Paris

+33 (0) 1 87 66 06 55

hellofr@weareelevate.global

AUS

Suite 3.01, Level 3/51-55 , Mountain St.
Ultimo NSW 2007
Australia

+61290524966

helloaus@weareelevate.global

AT

Gertrude-Fröhlich-Sandner Strasse 2
1100 Wien
Austria

+43 1205190 7200

helloat@weareelevate.global

/* #5260116 - fix-2 */